25. Oktober 2017

21. Deaflympics 2009 Taipeh: Orientierungslauf

 [easy-social-share]

zum Drucken


Orientierungslauf

8. September 2009

Gestartet sind 26 Athleten aus 14 Nationen.

Die Bahndaten: 1.9km, 124m Steigung mit 16 Posten 1:4000 2m Intervall
Das Gelände: Parkgelände mit zum Teil vielen Details und grossem Höhenunterschied.

Resultate: Mit den Rängen 8 (Othmar Schelbert), 11 (Christian Hilfiker) und 12 (Christian Matter) erreichte das Schweizer Team das Optimum im technischen Bereich. Alle waren in den ersten 50% der Startenden platziert.

Ausser Christian Matter mit einem Fehler zum ersten Posten setzen alle Athleten die an der Teamsitzung besprochene Taktik um. Physisch sind die Athleten aus Russland oder der Ukraine sicher stärker, aber sie machten heute mehr Fehler.

Bemerkungen:
Diskussionen ergaben die guten Resultate von Chinese Taipei. Da die Karte nur überarbeitet wurde, hatten sie sicher viele Trainings in diesem Gelände und so einen grossen Vorteil gegenüber den fremden Nation. In Zukunft muss überlegt werden, ob nicht eine neue Karte als Vorgabe verlangt wird.

Rangliste:
8. Othmar Schelbert 17’
11. Christian Hilfiker 17’50
12. Christian Matter 18’18

9. September 2009

Der Wettkampf über die Mitteldistanz fand im Nationalpark „Ching Tiang Gang“, 23km nördlich in den Bergen von  Taipei statt. Bahndaten:  3.0km, 240m Steigung mit 18 Posten, 1:7500, 5m Intervall.

Während dem Rennen gab es auf den hügeligen Bergen viel Regen und Nebel. Am Anfang passierten Othmar Schelbert viele Fehler und er hatte einige Probleme bis zum Ziel; er ist enttäuscht von seiner Leistung. Christian Hilfiker fand einige Posten mit Glück und ist bis zum Ziel gut gelaufen. Christian Matter lief vorsichtig und konnte mit sauberen Routen das Ziel erreichen; er ist mit seiner Leistung zufrieden. Alle hatten mit der OL-Karte ein paar neue Sachen gelernt.

Rangliste:
11. Christian Matter       00:44:59
15. Christian Hilfiker     00:50:49
22. Othmar Schelbert    01:06:53

Total: 25 Athleten aus 14 Ländern

11. September 2009

Der Wettkampf über die Langdistanz fand im Nationalpark „Ching Tiang Gang“, 23km nördlich in den Bergen von  Taipeh statt. Bahndaten:  4,7km, 395m, Steigung mit 20 Posten, 1:7500, 5m Intervall.

Gelände: Auf hohen grünen Bergen auf ca. 1000m ü. M., viele dichte Bäume und Sträucher, wenige Wege.

Resultate:  Othmar Schelbert lief viel besser als vorher und erreichte den 12. Platz. Christian Hilfiker hat viel Zeit bei einigen Posten verloren und machte ein paar Fehler, das reichte am Schluss zum 16. Platz. Christian Matter lief gut durch alle Posten und hatte wenige Probleme. Er wurde aber disqualifiziert, weil es mit dem SI-Badge auf einem Posten nicht klappte. Er hätte einen Rang zwischen 8 und 10 erreichen können; das ist sehr schade.

Klima: Schön, tropisch heiss, leicht bewölkt.

Rangliste:

12. Othmar Schelbert    1h15:02
16. Christian Hilfiker     1h20:27
–. Christian Matter  DQ

Total: 25 Athleten aus 14 Ländern

13. September 2009

Die Staffel fand wie der Sprint im Nationalpark Yang Ming, 20 km nördlich in den Bergen von Taipei statt.

Gestartet sind 6 Teams. Bahndaten: 3,040 km, 146m Steigung mit 34 !!! Posten, 1:4000 2m Intervall
Gelände: Parkgelände mit zum Teil vielen Details und grossem Höhenunterschied.

Resultate: Mit dem 4. Rang von 6 gestarteten Teams und nur einigen Sekunden hinter dem 3. Rang waren die Athleten zufrieden. Mit mehr Staffelerfahrung hätte unser Schlussläufer Othmar Schelbert den dänischen Schlussläufer noch schlagen können, nachdem dieser den letzten Posten suchte. Auch Christian Hilfiker hatte Mühe, sich unter Stress auf der Karte zurechtzufinden und machte einige Fehler.

Klima: Regnerisch.

Bemerkungen: Die vielen Posten und zwei Schmetterlinge (Gabelungssystem) machten die Karte unübersichtlich und erforderten höchste Konzentration. Eine Sprintkarte als Staffelgelände zu brauchen war etwas Neues, aber sehr interessant und anspruchsvoll. Der zum Teil starke Regen und die sehr glatten Treppen forderten die Athleten auch mental.

Rangliste:
1. Litauen 1h27:40
2. Russland 1h27:55
3. Dänemark 1h49:51
4. Schweiz (Christian Hilfiker, 40:04min., Christian Matter 36:00 min. und Othmar Schelbert 33:56 min.)    1h50:00
5. Ukraine DQ
6. Chinese Taipei DQ

Samstag, 5. September 2009 — Dienstag, 15. September 2009
00:00 — 00:00

Taipeh

Deaflympics (ICSD)

SWITCH THE LANGUAGE
×