25. Oktober 2017

22. Deaflympics 2013 Sofia: Bowling

 [easy-social-share]

zum Drucken


 Bowling

Rangliste Einzel Herren Total 102 Teilnehmer

Reto Schellenberg     Platz 7

Thomas Ledermann Platz 23

Rangliste Einzel Damen Total 65 Teilnehmerinnen

Brigitte Bühler             Platz 42

Rangliste Doppel Herren Total 48 Teilnehmer

Reto Schellenberg Thomas Ledermann   Platz 17

Master Herren

Master Damen

2.Tag

Daniel Hangen, unser Bowlingleiter, nahm an der  TD-Sitzung für Bowling teil. ICSD TD Bowling, Kazimierz Chodak, informierte alle über die Auslosungen, den Spielplan usw.!  Über 3 Stunden dauerte die Sitzung. Im Allgemeinen war Daniel aber zufrieden.Unsere Bowler Reto, Thomas und Brigitte haben derweilen ganz normal trainiert, um die Bahnen besser kennenzulernen.

3.Tag

Spielfrei

4.Tag

Reto Schellenberg und Thomas Ledermann mussten bei ihrem ersten Wettkampfeinsatz im Herren Einzel bereits um 8:30 Uhr zu spielen beginnen. Total haben sich102 Bowler gemeldet. Reto hat eine Superleistung gezeigt. Er wurde 7., was ein Diplomrang bedeutet. Bei Thomas lief es ok. Er erreichte den 23. Platz. Beide waren sehr zufrieden mit ihren Leistungen.

An Seongjo aus Korea zeigte eine sehr starke Leistung und erspielte einen neuen Deaflympics Rekord.

 

Alter Rekord 1409       Neuer Rekord 1489

 

1.Platz An Seongjo                        Korea                          1489 Pins
2.Platz Seo Youngchun                Korea                          1329 Pins
3.Platz Elofsson Anton Carl        Schweden                  1281 Pins
7.Platz Schellenberg Reto            Schweiz                      1238 Pins
23.Platz Thomas Ledermann     Schweiz                       1142 Pins

 

5. Tag

Unsere Bowlerin Brigitte Bühler ist zum ersten Mal an Deaflympics-Wettkämpfen mit dabei. Sie hat eine gute Leistung gezeigt. Sie war sehr ruhig und zeigte gute Nerven. Es resultierte ein 42.Platz für Brigitte Bühler bei ihrem ersten Wettkampfeinsatz! Brigitte war selbst sehr zufrieden. In den folgenden Wettkämpfen möchte sie aber noch besser spielen, um die Masters zu erreichen. Gewonnen hat Huang Shu Min aus Taipei. Sie hat  sehr stark und sauber gespielt und holte somit Gold.

 

01. Platz Huang Shu Min             Taipei             1221 Pins
02. Platz Lotina Valeryevna        Russland        1165 Pins
03. Platz Lin Hsiang Tsv              Taipei             1150 Pins
42. Platz Birgitte Bühler               Schweiz           971 Pins

 

6. Tag

Reto Schellenberg und Thomas Ledermann mussten wieder antreten. Sie spielten Doppel auf Bahn 4 und auf der Bahn 3 spielte das Team der Vereinigten Arabischen Emirate. Dieses Team war sehr nervös, vor allem auch der Trainer, was unsere Spieler störte. Sie konnten sich nicht richtig auf ihr Spiel konzentrieren. In den ersten 3 Spielen war es schwierig die Leistung hoch zu halten, dann ging der Trainer des Nachbarteams essen und wir konnten endlich ruhig spielen.  Und Reto Schellenberg verbesserte sich umgehend. Im 5. Game hatte Thomas Ledermann viel Pech gehabt. In nur einem Game holte Thomas Ledermann 4 x Split. Es war hart für Thomas Ledermann. Im letzten Spiel konnte er dann besser spielen. Auf der Bahn 7 und 8 war es sehr schwierig zu spielen. Ein technisch schönes Spiel war nicht möglich. Reto entschloss sich die Kugel nur zu „schiessen“ und es klappte.

Das Herren-Doppel erreichte den 17.Platz.

Wir sind trotzdem zufrieden. Ohne die Ausrutscher von Thomas Ledermann, hätten wir die Top Ten erreichen können.

1.Platz Schweden              2686 Pins
2.Platz Korea                     2517  Pins
3.Platz Deutschland         2371  Pins
17.Platz Schweiz                2178  Pins
(48 Teilnehmer)

Nun zu Brigitte Bühler: sie spielte im Doppel ausser Konkurrenz, damit sie die Punkte mitnehmen kann, um evtl. das Master zu erreichen. Dafür müsste sie aber ein sehr gutes Spiel hinlegen können. Dies war aber wegen der Hitze in der Bowlinghalle sehr schwierig. Sie hat aber viel dazugelernt und gesehen, dass sie für die Deaflympics noch härter arbeiten muss.

X Platz Brigitte Bühler ……………………………907 Pins

Nun hoffen wir, dass neben Brigitte Bühler auch andere Frauen in der Schweiz dieses Niveau erreichen werden, indem sie Brigitte als Vorbild nehmen. So hoffen wir auf eine gute Zukunft für unseren Sport!!!

Mittwoch, 24. Juli 2013 — Sonntag, 4. August 2013
00:00 — 00:00

Sofia

Deaflympics (ICSD)

SWITCH THE LANGUAGE
×