25. April 2018

19. Sportcamp 2018

Bericht und Fotos


*Freude * Sport * Energie * Abenteuer * Ausdauer * Kraft

 

Bericht: Timon Nyfeler
Foto: Philipp Steiner, Timon Nyfeler, Alexandre Thiébaud, Laetitia Rossini und Kristina Köck

 

21. Juli 2018 – Heimreise

Ade – Wir bereiten uns auf die Heimreise und bis zum nächsten Lager im 2019 👋🏻

20. Juli 2018 – Wanderung und Trotti-Downhill

Und schon ist die Woche schon bald wieder um 😥. An unserem letzten Tag stand Wandern auf dem Programm. Sichtlich müde und ausgelaugt von der strengen Woche kämpften wir uns bei strahlendem Sonnenschein von Fritzenfluh aus auf den Hügel Ahorn. Belohnt wurden wir mit einer grandiosen Aussicht auf das Emmental. Der Aufstieg hat sich definitiv gelohnt; denn danach durften wir Trottinette fassen und den Hügel hinuntersausen. Wir mussten durchaus viel mit den Beinen anschieben. Nach 1.5 Stunden Fahrt erreichten wir den Bahnhof von Huttwil, an welchem wir dir Trottinette zurückgaben. Zurück im Forum zieht es uns noch ins Schwimmbad um uns richtig abzukühlen. Nach dem Abendessen war Spiel-Abend angesagt. Mit viel Spass ging der Abend im Fluge vorbei.

19. Juli 2018 – Klettern und Badminton

Heute starteten wir steil in den Tag: Klettern war angesagt. Die jungen Sportlerinnen und Sportler durften an der Kletterwand verschiedene Routen ausprobieren; leichte sowie schwerere Pfaden. Den Wettbewerb mit dem längsten an der Wand hängen ohne abzustützen, gewann überraschenderweise eine junge Sportlerin. Sie bekam als Auszeichnung einen neuen Kletter-Karabiner vom Instruktor geschenkt. Nach der Mittagspause spielten wir in der Turnhalle Badminton. Mit dem Racker und dem Federball lieferten wir uns packende Duelle. Um 17:00 ging es dann nochmals in die Turnhalle, um Völkerball mit Keulen sowie Handball zu spielen. Nach dem Abendessen kam Daniel Cuennet vom Ressort Nachwuchs der Schweiz. Gehörlosen Sportverband SGSV-FSSS vorbei, um uns über dem Gehörlosensport und Verband aufzuklären sowie unser Nachwuchs für Sport in eben diesem zu motivieren.

18. Juli 2018 – Spiel ohne Grenzen und Schwingen

Und schon ist die Hälfte der Woche um. Heute Morgen stand Spiel ohne Grenzen an. Sackhüpfen, Badminton auf dem Beachvolleyfeld, Slalom laufen und viele weitere Aktivitäten wurden ausgeführt.
Nach dem Mittagessen spielten wir Unihockey. In einem internen Turnier zeigte jede Mannschaft ihr bestes Können auf. Auf 2 unterschiedlichen Spielfeldern traten 4 verschiedene Mannschaften inkl. je einem/r Leiter/in gegeneinander an und versuchten das Beste für ihre Mannschaft herauszuholen. Nach kurzer Pause ging es weiter ins Dorf. Dort besuchten wir einen Schwingkeller, wo zwei waschechte Emmentaler Schwinger aus dem Schwingklub Sumiswald uns die wichtigsten Griffe und Würfe erklärten sowie Traditionen aus dieser Sportart erzählten. Überrascht, dass diese Sportart so anstrengend und hart ist, begaben wir uns auf den 20-minütigen Rückmarsch zum Forum. Dort nahmen wir das Abendessen ein und die Camp-Teilnehmenden geniessen noch einen Abend mit Schwimmen oder sonstigen eigenen Bedürfnissen.

17. Juli 2018 – Beachvolleyball und Hindernisparcour

Heute starteten wir bei strahlendem Sonnenschein mit Beachvolleyball in den Tag. Daneben fanden diverse andere sportliche Aktivitäten statt. Die Sport-Begabten hatten sichtlich Spass dabei. Nach dem Mittagessen bauten wir einen Hindernisparcour auf, welcher viel Energie, Konzentration und Geschick verlangte. Nach einem amerikanischen Sitzball stand Fussball auf dem Programm. Beim Match gaben die Teilnehmer alles, um den Sieg ins Forum Sumiswald zu bringen. Das Spiel endete aber 4:4 unentschieden. Den Abend rundeten wir mit einem Töggeli- und Tischtennisplauschturnier ab. Der Spassfaktor war hoch und alle begaben sich müde und zufrieden ins Bett.

16. Juli 2018 – Velotour und Sportkegeln

Der erste Tag ruft! Mit den Velos erkundigen wir das halbe Emmental, radeln von Sumiswald aus bis nach Burgdorf. Dort verbringen wir die Mittagspause mit unserem Lunch, baden, ausruhen oder austoben. Auf der Rückreise hatten wir schon mehr mit der Energie und den Beinen zu kämpfen, da uns die hügelige Gegend sowie das warme Wetter sehr viel abverlangten. Dafür konnten wir uns danach im hauseigenen Schwimmbad abkühlen und im Whirlpool daneben entspannen. Nach dem Abendessen spielten wir noch Kegeln, was uns viel Spass bereitete.

 


Sport und Jugend

Schon sehr früh wird gehörlosen Kindern vermittelt, dass der Sport nicht so wichtig ist. Zuerst kommt die Schule, die Aufgaben, das Lernen, etc. Dabei gibt es gerade im Sport so viele wichtige Dinge zu lernen für das Leben. Teamgeist, lernen zu verlieren, lernen zu gewinnen, Fairplay, Vorbereitung auf einen Höhepunkt, Ernährung, etc. Und gerade der Sport verbindet. Ohne viel zu reden und gebärden, können Gehörlose untereinander zusammen Sport treiben. Die Hemmschwelle ist sehr tief, sobald ein Fussball oder ein Volleyball o.ä. in der Nähe ist. Für den SGSV-FSSS ist es eine der wichtigsten Aufgaben wie z.B. Jugend-Sportcamp genau diese positiven Aspekte des Sports zu vermitteln.


 

Ausschreibung

Leiterteam

 

Sonntag, 15. Juli 2018 — Samstag, 21. Juli 2018
00:00 — 00:00

Sumiswald

SGSV-FSSS

iCal Event

SWITCH THE LANGUAGE
×