30. September 2018

Baltische Orientierungslauf-Meisterschaft 2018

zum Drucken


Diese Meisterschaft, die vom 14. bis 16. September 2018 in Schweden stattfand, brachte gehörlose Spezialisten für Orientierungslauf aus aller Welt zusammen. Mehr als 100 Personen haben an diesem Wettbewerb teilgenommen, insgesamt waren am meisten Europäer dort, aber es gab auch Amerikaner. Wir logierten in Perstorp, einem Dorf inmitten der Natur, wo auch der Wettkampf stattfand. Für die Junioren, Elite und Senioren (ab 40 Jahren) wurden getrennte Wettbewerbe organisiert. Es wurden die drei verschiedenen Distanzen angeboten: Sprint, Mittel und Lang.

Um die Schweiz zu vertreten, waren wir zu dritt: Franz Renggli (H50), Samuel Schmutz (Elite) und Yolanda Fürst (F40).

Zu Beginn des Wettbewerbs waren wir sehr nervös und hatten Mühe, uns an die für Schweden spezifischen topographischen Karten zu gewöhnen. Dadurch haben wir viel Zeit verschwendet, bevor wir wieder zur Ruhe zurückfinden und bis zum Schluss des Kurses wieder aufholen konnten. Es ist jedoch zu sagen, dass das Niveau dieses Wettbewerbs höher war im Vergleich zu dem, was wir in der Schweiz gewohnt sind.

Infolgedessen befanden wir uns in der Endwertung alle im letzten Drittel der Tabelle. Natürlich bleibt es ein sehr lohnendes und positives Erlebnis, welches uns allen drei viel Erfahrung brachte. Wir müssen Fortschritte im Zeitmanagement, in der Methodik und im Kartenlesen machen.

Unsere Ergebnisse sowie einige Fotos sind online verfügbar unter  der folgenden Website: http://www.nbdcorienteering2018.com

Bericht: Yolanda Fürst

 

Freitag, 14. September 2018 — Sonntag, 16. September 2018
00:00 — 00:00

Perstorp, Sweden

Turniere / tournois / Torneo

SWITCH THE LANGUAGE
×