13. Januar 2022

23. SM Badminton 2022

Drucken / Photogalerie / Resultate


23. SM Badminton vom 19. März 2022


Kurz vor den Deaflympics zeigten sich die Jungen von ihrer besten Seite und begeisterten die Zuschauerinnen und Zuschauer.

Text:  Roman Pechous            Fotos: ST Seetal

In Schwyz trafen sich 35 Spielerinnen und Spieler aus 9 Vereinen und massen sich in 4 Disziplinen (Damendoppel, Herrendoppel, Herreneinzel und Mixed).

Nadja Gambon Tschudin und Isabelle Cicala waren im Damendoppel nicht zu schlagen. Sie gewannen alle ihre Spiele in zwei Sätzen und gewannen den Final gegen Laetitia Rossini/Vanessa Tavaglione-Rozas. Bronze holten sich Susanne Kehl-Rheinegger/Rani Machoud.

Ein ungesetztes Paar holte sich den Sieg im Mixed. Laetitia Rossini/Steve de Cianni schlugen die topgesetzten Isabelle Cicala/Jakob Bieri im Gruppenspiel äusserst knapp und dann im Final klar. Bernadette Arpagaus/Marcel Müller gewannen den kleinen Final und sicherten sich die Bronzemedaille.

Im Herrendoppel gewannen die gesetzten Paarungen ihre Gruppenspiele alle souverän, so dass das viel Spannung für die K.O. Phase versprach. Beide Halbfinals gingen über 3 Sätze und waren äusserst spannend. Am Ende setzten sich die Nummern 1 und 2 durch und standen sich im Final gegenüber. Dabei waren Danny Müller und Calvin Rohrer mit den besseren Nerven ausgestattet und holten sich knapp im dritten Satz die Goldmedaille vor Marvin Müller und Philipp Steiner. Calvin wiederholte seinen Erfolg von der letzten Schweizermeisterschaft (damals noch mit Marvin Müller!). Bronze holten sich Zeno Baldegger/Timon Nyfeler.

Im Herreneinzel versprach die Ausgangslage sehr gute Spiele und die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer wurden nicht enttäuscht. Zum ersten Mal dabei war der 14-Jährige (!) Zeno Baldegger, der seit rund einem Jahr mit der Nationalmannschaft trainiert und neben Danny Müller und Marvin Müller für die Deaflympics im Mai 2022 selektioniert worden ist. Neben diesen Jungen gab es auch noch Marcel Müller zu beachten, der x-fache Schweizermeister.

Alle diese vier Spieler gewannen ihre Gruppenspiele und Viertelfinals klar, so dass es zu sehr interessanten Halbfinals kam. Marvin gegen Zeno bot Badmintonkost vom Feinsten. Überzeugte Marvin mit seinem kraftvollen und offensiven Spiel, war Zeno mit seiner taktischen Raffinesse tonangebend. Am Ende gewann der besser klassierte Marvin in zwei sehr knappen Sätzen und die Zuschauerinnen und Zuschauer feierten beide Spieler mit einem riesigen Applaus.

Der zweite Halbfinal sollte eigentlich eine sichere Beute von Danny Müller, dem bestklassierten Spieler, werden. Doch Marcel hatte etwas dagegen und gewann den ersten Satz und war auch zu Beginn des zweiten Satzes der bessere Spieler. Mit der Zeit fand Danny aber ein Mittel und konnte Marcel mit seiner aggressiven Spielweise unter Druck setzen. Am Ende siegte Danny in drei Sätzen.

Der Final stand für Danny unter keinem guten Stern, musste er sich doch vor dem Spiel wegen Krämpfen behandeln lassen. Dennoch trat er an und beide Spieler zeigten unter den Augen von Nationaltrainer Thomas Bless einen hochstehenden Final. Marvin hatte mehr Reserven und führte die feinere Klinge. Er wiederholte seinen Sieg vom letzten Mal und Danny holte nach Bronze 2020 jetzt Silber.

Wir wünschen Marvin, Danny und Zeno viel Erfolg an den Deaflympics!

Ein spezieller Tag war heute für rund 30 gehörlose, ukrainische Flüchtlinge, welche als Zuschauerinnen und Zuschauer zur SM eingeladen worden sind. Sie verfolgten die Spiele, konnten sich selbst mit Schläger und Ball auf ein paar Feldern betätigen und schauten sich auch noch Schwyz an. Eine willkommene Abwechslung aus einem sonst traurigen und tragischen Anlass. Herzlichen Dank an die Begleiterinnen und Begleiter dieser Gruppe.

Ein grosses Dankeschön an das Sportteam Seetal und an den Badmintonleiter Daniel Müller! Die nächste SM wird am 22. April 2023 in Gelterkinden/BL stattfinden, wo wir uns auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen! 

Damendoppel Final I. Cicala/N. Tschudin Gambon vs. L. Rossini/V. Tavaglione-Rozas 21:19/21:9

1. ISabelle Cicala (GSV Zürich) / Nadja Tschudin Gambon (GSC Aarau)
2. Laetitia Rossini / Vanessa Tavaglione-Rozas (SS Valais)
3. Susanne Kehl-Rheinegger (GSC Aarau) / Rani Machoud (SS Valais)
4. Cécile Aeschlimann (GSC Aarau) / Bernadette Arpagaus (BGV)

Herrendoppel Final D. Müller / C. Rohrer vs. M. Müller / P. Steiner 21:16/15:21/21:18

1. Danny Müller / Calvin Rohrer (GSC Aarau)
2. Marvin Müller (GSC Aarau) / Philipp Steiner (GSC Bern)
3. Zeno Baldegger (GSC Aarau) / Timon Nyfeler (GSC Bern)
4. Jakob Bieri (IGSV Luzern) / Florian Schmid (GSV Zürich)
5. Daniel Gundi (ST Seetal) / Salvatore Cicala (GSV Zürich)
6. Edi Duss / Marco Scossa (GSC Aarau)

Mixeddoppel Final L. Rossini/S. de Cianni vs. I. Cicala/J. Bieri 21:14/21:1

1. Laetitia Rossini (SS Valais) / Steve de Cianni (GSC Aarau)
2. Isabelle Cicala (GSV Zürich) / Jakob Bieri (IGSV Luzern)
3. Bernadette Arpagaus (BGV) / Marcel Müller (GSC Aarau)
4. Selina M. Lusser-Lutz (AS Vaudois) / Daniel Müller (GSC Aarau)
5. Cécile Aeschlimann / Luca Brägger (GSC Aarau)
6. Vanessa Tavaglione-Rozas (SS Valais) / Edi Duss (GSC Aarau)

Herreneinzel Final Marvin Müller vs. Danny Müller 21:15/21:18

1. Marvin Müller (GSC Aarau)
2. Danny Müller (GSC Aarau)
3. Zeno Baldegger (GSC Aarau
3. Marcel Müller (GSC Aarau)
5. Steve De Cianni (GSC Aarau)
6. Marco Scossa (GSC Aarau)

220319_Resultate SM Badminton 2022

Samstag, 19. März 2022
08:30 — 18:00

Schwyz/SZ

SM / CS (Swiss Deaf Sport)

iCal Event

SWITCH THE LANGUAGE
×